NUIX-Training – Big Data elektronische Beweismittelauswertung

NUIX-Training durch ARINA und IJAF

In Kooperation mit IJAF bietet ARINA ein professionelles NUIX-Training auf zwei Stufen an:

Das NUIX-Training richtet sich gerade auch an Rechtsanwälte und Strafverteidiger. Sie erlernen den Umgang mit der Software zur Erschließung, Durchsuchung und Analyse von großen digitalen Datenmengen. Die Anwendungsgebiete liegen vor allem in der Beweismittelauswertung. Strafrecht, IT-Forensik, Cybersicherheit,

NUIX – Aufbereitung und Analyse digitaler Massendaten, z.B. von Smartphones

1) NUIX 101

Beschreibung

Der NUIX-Einführungskurs („NUIX 101“) vermittelt einen guten Überblick über die wesentlichen Funktionen und die korrekte Anwendung der Software. Die Teilnehmer erlernen die Grundfunktionalitäten wie die Fallerstellung und das Verarbeiten von unstrukturierten Daten wie auch forensischen Images. Außerdem werden verschiedene Visualisierungen, Suchfunktionen und Exportmöglichkeiten anhand von praktischen Beispielen angewendet und erklärt.

———–>>>>>>>weiterlesen

LegalTech-Weiterbildung

IJAF bietet in Kooperation mit den Strafverteidigern Dost-Roxin und Marson Seminare und Softwaretrainings an. 

Erster Newsletter LegalTech-Strafverteidigung

Big Data, Elektronische Beweismittel & Strafverteidigung

RAV-Seminar “Digitale Beweismittel: Von Handydaten bis Umgebungsintelligenz – Strafverteidigung im Zeichen von Big Data”, 11. Nov. 2017, Berlin

Elektronische Beweismittel, besonders massenhafte digitale Daten aus Telekommunikationsüberwachung (TKÜ) und Handy-Daten, bestimmen mehr und mehr die Informationsverarbeitung im Ermittlungsverfahren und bei der Beweisaufnahme in Fällen schwerer und (grenzüberschreitender) organisierter Kriminalität sowie des Terrorismus in europäischen Strafgerichten. Gleichwohl, Polizei- und Sicherheitsbehörden wie auch Beteiligte am Strafverfahren sind noch überwiegend im ‚analogen‘ Modus befangen und beginnen gerade erst, die eigentliche Natur digitaler Beweismittel (dBM), die neuen Technologien und Methoden der Verarbeitung von dBM und letztlich ihren durchaus kritischen Einfluss auf ihre Rolle im Strafverfahren wahrzunehmen und zu verstehen.